Fühlst du dich gefangen in deiner Beziehung? 

Wir erarbeiten kleine mutige Schritte zurück zu Dir, 

damit Du im "Wir" wieder frei und handlungsfähig bist.

Dringende Aufgaben sind nicht wichtig!!! Burnout-Prävention

Dringende Aufgaben sind nicht wichtig!!! Burnout-Prävention

padding-bottom: 48px;

Dringende Aufgaben sind nicht wichtig! Diese Erkenntnis bringt mich total von Stress, Wut und Ärger in die Entspannung 🪂!! 

🚌 Alle Menschen die Kinder haben kennen das: Morgens wird die Zeit knapp, um die Kinder zum Kindergarten, oder zum Bus bzw. Zur Schule zu bringen! Was passiert? Du machst Dir Stress, weil die Zeit verrinnt und das Kind noch ein bisschen Trödeln möchte! Der Stress wird von Minute zu Minute größer, genau wie die Lautstärke mit der Du das Kind um Schnelligkeit und Gehorsam bittest. Und noch ein bisschen später ist es keine Bitte mehr ;) Irgendwann rastet der ein- oder die andere aus und tut etwas, worüber man in der Öffentlichkeit lieber nicht spricht und was man später bereut. Mir reicht es schon, wenn ich laut und grob werde!!

 

🏫 Was steckt denn bitte dahinter? Warum machen wir uns so einen Stress in der Situation? Wir sagen zu uns selbst, dass das Kind ganz dringend los muss! Bei mir ist es so, dass ich Angst hatte, das Kind kommt zu spät zum Kindergarten, oder zum Unterricht. Ja und dann? Was passiert denn bitte Schlimmes, wenn das so ist? Spiel es mal durch!! Vermutlich passiert gar nichts! Und wenn doch, darf mein Kind lernen, dass es uncool ist zu spät zu kommen. Finde ich ok! 

 

🤓 Es ist total hilfreich die unterschiedliche Bedeutung der beiden Begriffe „Dringend“ und „Wichtig“ nachzuvollziehen:

⏰ Dringend ist etwas, das von außen kommt. Jemand anders setzt einen Termin! Ich muss den Termin einhalten, weil die Uhr tickt.

🧭 Wichtig ist etwas, für das ich mich bewusst entschieden habe! Ein Ziel, ein Wert, ein Maßstab nach dem ich leben möchte. Etwas Wichtiges ist für mich allgemeingültig und ich möchte mich unabhängig von der Zeit danach richten. Wichtig ist der Kompass meines Lebens! 

 

Wenn ich mich, um im Beispiel zu bleiben, für wichtig entscheide, dann entscheide ich mich bewusst für mindestens 2 Punkte: Ich möchte 

  1. als Vater ein Vorbild sein (manchmal klappt das) und 
  2. in einer guten Beziehung zu meinem Kind stehen! 

Das sind Werte für die ich mich irgendwann mal bewusst entschieden habe.

 

🧙🏼‍♂️ Als ich das begriffen hatte, konnte ich plötzlich klar denken, weil mein Gehirn nicht so von Cortisol geflutet war. Dann habe ich unserer kleinen, damals 3-Jährigen, 5 Minuten vor Abfahrt einen Zaubertrank gebraut. Sie brauchte ein bisschen Mut, weil sie nicht in den Kindergarten wollte. Ich habe Saft und Marmelade (Erdbeerblut) und Sesamkörner (Katzengras - Du wirst es gleich verstehen) in einen Topf geschmissen und auf volle Pulle gestellt, damit es auch richtig schön Blasen wirft. Dann noch der Zauberspruch: „Erdbeerblut und Katzengras - heute hab ich Mut und Spaß!“ dreimal, lauter werdend mit ihr zusammen gesprochen, dabei natürlich mystisch kreisende Armbewegungen über dem Topf gemacht. Diese Kreativität, die mich heute noch überrascht, geht nur, wenn man sich für Wichtig und gegen Dringend entscheidet. Sie hat den Zaubertrank getrunken und alles war gut. Am Ende ging es nur darum ihr etwas Aufmerksamkeit zu schenken und ihre Sorge ernst zu nehmen. 

 

Entscheide Dich für Wichtige Aufgaben!! Dringende Aufgaben sind fast nie wichtig. Und es wird die Zeit dafür kommen! So ist zumindest meine Erfahrung :) 

 

Was ist Deine Erfahrung? Kannst Du das auch in die Arbeitswelt übersetzen? Schreib gerne in die Kommentare :) 


ÜBER DEN AUTOR

Autor

Sebastian Handt

Ich liebe es Menschen über sich hinauswachsen zu sehen! Das passiert meistens indem Du Krisen überwindest. Ich möchte dich in entscheidenden Lebenssituationen begleiten und Dir helfen Dich für Dich zu entscheiden, um Dein Leben mit mehr Selbstbestimmung und Leichtigkeit und im Frieden mit Dir und der Welt zu gestalten.

Ich bin Sozialpädagoge und systemischer Berater mit einer über 10-jährigen Erfahrung in der Beratungsarbeit in unterschiedlichen Kontexten.